Arbeitsrecht

Jurkschat & Jurkschat

Ihre Anwaltskanzlei in Jena und Umgebung

Die Störungen im Arbeitsverhältnis können vielfältig sein. In den meisten Fällen dreht es sich im Arbeitsrecht um Kündigungen. Entweder wird gegenüber dem Arbeitnehmer eine außerordentliche (fristlose) Kündigung oder eine ordentliche (fristgemäße) Kündigung ausgesprochen. Beide Kündigungen haben ihre eigenen Voraussetzungen, die zum Zeitpunkt des Zugangs der Kündigung vorliegen müssen.

 

Da wäre zum einen zu prüfen, ob der - falls vorhandene - Betriebsrat richtig angehört wurde oder ob der Arbeitnehmer vorher abgemahnt wurde. Zum anderen ist zu prüfen, ob der Arbeitnehmer besonderen Kündigungsschutz in Anspruch nehmen kann.

 

Wichtigstes Kriterium für die Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung ist das Vorliegen eines Kündigungsgrundes. Das bereitet den Arbeitgebern erfahrungsgemäß die größten Schwierigkeiten. Oft wird im folgenden Kündigungsschutzverfahren festgestellt, dass das angebliche Verhalten des Arbeitnehmers keinen Kündigungsgrund darstellt mit der Folge, dass die Kündigung unwirksam ist.

 

Weitere Probleme können sich mit der Beendigung von Arbeitsverhältnissen ergeben. Hier sind z.B. die Urlaubsabgeltung, Zeugniserteilung oder restliche Lohnzahlung zu nennen.

 

Gern beraten wir Sie umfassend in arbeitsrechtlichen Fragen.

 

Eine Auswahl an aktuellen Urteilen finden Sie hier.